17. Förderung regenerativer und alternativer Energien

1. Kernkraft

Über den rotgrünen Ausstiegsbeschluss hinaus fordern die FREIEN WÄHLER die Abschaltung aller Meiler, die nicht wirksam gegen ihre Umwandlung in schmutzige Atombomben geschützt sind.

Die deutschen Kernkraftwerke der ersten Generation sind überhaupt nicht gegen Flugzeugabstürze gesichert, die der zweiten Generation verfügen nur über einen Schutz gegen Starfighter-Abstürze (ein leichter Militärjet). Erst die dritte Generation verfügt über eine massive Stahlbetonhülle. Mit ihrem Potential bei einem erfolgreichen terroristischen Angriff mittels Flugzeugen, Mörsern oder Raketen durch radioaktive Verseuchung weite Gebiete Deutschlands unbewohnbar zu machen, sind diese Reaktoren das größte Risiko für die nationale Sicherheit.

Die gesamten Kosten der Entsorgung der radioaktiven Abfälle sind komplett dem Atomstrom der Meiler der dritten Generation aufzuerlegen.

Es ist in einem wissenschaftlichen und transparenten Verfahren nach dem besten Standort für ein Atomendlager zu suchen. Ideologische Festlegungen auf ungeeignete Standorte wie Morsleben und Asse mit Milliardenschäden dürfen sich in Gorleben nicht wiederholen.

2. Erdwärme

Von den regenerativen Energien soll besonders gefördert werden die in Rheinland-Pfalz in weiten Teilen gut erreichbare Erdwärme, die unabhängig vom Wetter und das ganze Jahr über zu Verfügung steht. Die Investitionen in Erdwärme betrachten wir als wichtige Zukunftsvorsorge.

3. Windkraft

An windstarken Standorten soll auch die Windenergie, in Einvernehmen mit den Kommunen, weiter gefördert werden.

4. Sonne

Die künftigen Niedrigenergie- und Passivenergiehäuser von Bürgern, Firmen und Staat sind mit Solarkollektoren und Photovoltaikanlagen zum Wärmepumpenbetrieb auszustatten.

5. Energie aus Pflanzen

Biogasanlagen und nachwachsende Rohstoffe müssen verstärkt zum Einsatz kommen.

6. Wasserkraft

Vorhandene Wasserkraftanlagen sind zu optimieren. Um den schwankenden Energieanfall aus den regenerativen Energien Sonne und Wind auszugleichen, fordern die FREIEN WÄHLER die Errichtung von zusätzlichen Pumpspeicherkraftwerken auch in Rheinland-Pfalz.

7. Dezentrale Energieversorgung

Die dezentrale Energieversorgung, wie Blockheizkraftwerke und ähnliche Konzepte wie Zuhausekraftwerke, sind zu fördern, denn dezentrale Energieversorgung schafft Versorgungsstabilität und Autarkie.

zurück

 
   

Letzte Aktualisierung: Mo., 21.02.2011 12:03 | Freie Wähler Rheinland-Pfalz | Impressum | Kontakt